NAVIGATION

EINFACHE GEDANKEN
ICH
Archiv
CONTACT
JETZT DU

CREDITS

Host
Design
All the Hope that I Lost you have Found

 

 

Jeder, der keinen Menschen an seiner Seite hat, wünscht sich jemanden

der meine Hoffnung findet, sie aufhebt,

mich zudeckt,

mich tröstet wenn ich im schlaf weine.

Dann kommen wieder die Fragen. Wo bist du?

Warum bin ich alleine und keiner sieht diese Tränen.

Immer wenn ich in ein Loch falle und diese Gedanken auftauchen

höre ich Musik... Irgendwann komm' ich dann auf Gott.

Gott ist doch bei mir und deckt mich zu und tröstet mich

ER IST EINFACH DA um mich und neben mir und das die ganze Zeit.

Ohne Gott schlecht reden zu wollen füllt er nicht ganz die Lücke

die ein Partner füllen könnte. Aber er hilft darüber hinweg zukommen

und pflegt mich bis ich selbst die Sonne wieder wahrnehmen kann.

Wenn ich nackt da liege, ohne Hoffnung, ohne Sonnenstrahl,kalt.

Ist er der Erste! Auch der Einzige - der mich aus der Dunkelheit holt.

Wozu Gott??

Dazu Gott!

 

22.6.07 02:03
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


/ Website (26.6.07 17:59)
okay danke
man wird sehn..

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de